Ummeldungen ab 4. November 2019 möglich

Alle Betroffenen erhielten Hinweise zur Umsetzung des Beschlusses des Stadtrates zur Straßennamenumbenennung in einem Brief der Stadtverwaltung. Eine Ummeldung ist ab 4. November möglich, da die Stadtverwaltung am 1. November wegen des Brückentages geschlossen hat. Die Umsetzung der Maßnahmen zur Straßennamenumbenennung auf Grundlage des Beschlusses des Stadtrates vom 11. April 2019 verschiebt sich um einen Monat auf den 1. November 2019. Grund dafür ist die Umstellung der elektronischen Systeme bei der Stadtverwaltung. Diese kann erst nach der für den 20. Oktober 2019 anberaumten Stichwahl für die Wahl zum Landrat erfolgen. Darüber wurden alle betroffenen Bürger*innen ausführlich in einem Ende August versandten Schreiben informiert.

Entsprechend des Stadtratsbeschlusses zur Umbenennung der Straßennamen wurde eine Übergangsfrist von einem Jahr bestimmt. Damit haben dann alle Betroffenen bis zum 31. Oktober 2020 die Möglichkeit zur Ummeldung. Solange werden die neu zu installierenden und die bisher gültigen Straßenschilder installiert bleiben.

Im Brief an die Anwohner teilt die Stadt die genaue Vorgehensweise zur Straßennamenumbenennung und den damit verbundenen Aufwand mit. Die Betroffenen erhielten eine Checkliste, welche Erledigungen getätigt werden müssen, welche davon die Stadt übernimmt und welche jeder Einzelne selbst übernehmen muss. Zur Vereinfachung ist eine Auflistung im Brief enthalten. Einen großen Schritt zur Umstellung der Adressen übernimmt die Stadt von Amts wegen. Die Datenübermittlung ist für die Grundstückseigentümer und Anwohner kostenfrei.

Wichtig ist, dass mit der Straßenumbenennung - soweit zutreffend - der Personalausweis bzw. der elektronische Aufenthaltstitel bzw. der Fahrzeugschein nicht ungültig werden. Um die jeweiligen Dokumente bestimmungsgemäß verwenden zu können, ist die Adressänderung auf diesen vorzunehmen. Gebühren werden dafür nicht erhoben.

Die Adresse auf dem Personalausweis wird bei der Stadtverwaltung Merseburg, durch den Bereich Einwohnermeldeamt, geändert. Dies können die Betroffenen anlässlich der im November stattfindenden Sonderöffnungszeiten im Alten Rathaus und zusätzlich im Gemeinderaum im Ortsteil Geusa vornehmen lassen