Mit frischen Ideen zum neuen Kommunikationskonzept

Christian Seidel (r.), Geschäftsführer von Samt & Seidel, im Gespräch mit Holger Leidel, Vorsitzender vom Merseburger Kunstverein, und Sarah Nerre, Mitarbeiterin aus dem Kulturamt der Stadt Merseburg.Christian Seidel (r.), Geschäftsführer von Samt & Seidel, im Gespräch mit Holger Leidel, Vorsitzender vom Merseburger Kunstverein, und Sarah Nerre, Mitarbeiterin aus dem Kulturamt der Stadt Merseburg.

Sie umgibt uns jederzeit. Sie ist manchmal sichtbar, manchmal nicht, aber immer zu spüren. Sie leitet unsere Gedanken und unsere Taten. Ohne sie funktioniert der Alltag nicht. Sie ist in jeder Sekunde von Bedeutung. Sie, das ist die Kommunikation.

Warum Kommunikation?

Kommunikation ist das Schlüsselwort, was in den nächsten Wochen und Monaten in Merseburg eine wichtige Rolle spielt. Denn aktuell erarbeitet ein externes Unternehmen durch Unterstützung einer projektbegleitenden Arbeitsgruppe der Stadt Merseburg das neue Kommunikationskonzept der Stadtverwaltung, das künftig die innere und äußere Kommunikation und das Auftreten regeln könnte.

Von Entwicklern und Denkern

Das beauftragte Unternehmen ist die kreative Konzeptagentur Samt & Seidel aus Erfurt. Dessen Spektrum ist groß: vom kleinen Schuhmacher-Meister in Erfurt bis hin zu internationalen Banken bedient die Agentur verschiedenste Kunden. Für unsere Stadt lässt sich also ein frisches Ergebnis mit vielen spannenden Ideen erwarten.


Als erstes: kennenlernen, erleben und verstehen

Vom 10. bis zum 14. Juni waren Christian Seidel und Kerstin Eisleb, Geschäftsführer und Gesellschafter der Agentur, zur Intensiv-Visite in Merseburg vor Ort, um alles über unsere Stadt zu erfahren. Mehrere Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung bereiteten das Programm vor und begleiteten Samt & Seidel. Zum Kennenlernen zählten unter anderem Spaziergänge durch die Innenstadt und den historischen Stadtteil, eine Entdeckertour per Fahrrad durch die Umgebung oder eine Bootstour auf der Saale. Während dieser Programmpunkte machte die Agentur an verschiedenen Stationen Halt, wie in der Hochschule Merseburg, der Sixti-Ruine, dem Gotthardteich, dem Südpark, den historischen Tiefen Keller, in verschiedene Ortsteilen, beim Offenen Kanal Merseburg-Querfurt oder online bei der Kulturschatz Werkstatt. Für die Unterstützung während dieser Erkundungstour dankt die Stadt Merseburg allen Beteiligten! Damit sind die ersten Steine für ein vielversprechendes Kommunikationskonzept gelegt.

Durch dieses intensive Kennenlernen der Stadt und aller Besonderheiten, lässt sich ein erstklassiges und individuell auf unsere Stadt angepasstes Kommunikationskonzept erhoffen. Lassen Sie sich also überraschen!