Schloss Merseburg

Schloss Merseburg

Die mächtige Schlossanlage ist auf die rege Bautätigkeit Bischof Thilos von Trotha zurückzu-führen. Nach dem Abriss des Vorgängerbaus aus dem 13. Jahrhundert begann er mit einem Neubau des Schlosses, das von seinen Nachfolgern teilweise verändert und erweitert wurde.

1605 - 08 erfolgte auf Bestreben des Herzogs Georg I. von Sachsen ein tiefgreifender Um- und Erweiterungsbau durch den Baumeister Melchior Brenner. Die von ihm geschaffene Schlossanlage ist ein beeindruckendes Zeugnis der deutschen Spätrenaissance.

Beachtenswert: Wappentafeln, Portale, Erker aus Spätgotik und Renaissance. Der Prunkerker am Nordflügel und die Wendeltreppe des Kammerturmes sind besonders hervorzuheben.
Jährlich im Juni findet hier das Schlossfest mit seinem historischen Festumzug statt.

Der steinerne Rabenkäfig im Schlossvorhof erhält die bekannte Rabensage, die mit Bischof Tilo von Trotha verknüpft ist, lebendig.

Neben dem Kulturhistorischen Museum befinden sich die Kreisverwaltung des Saalekreises und die Kreismusikschule im Schloss.

Kreisverwaltung Saalekreis
Domplatz 9, 06217 Merseburg
Tel.: 03461 / 400

Weitere Informationen: www.saalekreis.de


Zurück