Willkommen im Merseburger Schlossgraben

Der Merseburger Schlossgraben bietet in Sommernächten des Juli und August handgemachte Musik vom Feinsten: einzigartige Konzerte mit stimmungsvollem Irish Folk und bester Revival der Rock- und Popmusik.

Am 8. Juli starten die Abende mit Irish Folk der Bands Glenfiddle und Tricky Notes. Am 22. Juli ersteht Michael Jackson in einer Tribute-Show wieder, der legendäre King of Pop. Eine exzentrische Reise durch den deutschen Pop mit den Urgesteinen „Die Toten Hosen“ und „Die Ärzte“ unternimmt Alex im Westerland am 5. August und den Abschluss mit Gefühl, Leidenschaft und Atmosphäre gibt die Central Park Band: A Tribute of Simon and Garfunkel - der absolut richtige, ultimative Schlusspunkt der Merseburger SchlossGrabenNächte 2017!

Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr, die bezaubernden Sommernächte Merseburgs können also kommen!

 

Sonnabend, 8. Juli 2017, 20.00 Uhr, Irish Folk-Nacht, Glenfiddle - Tribute to the Celtic Roots / Tricky Notes

Glenfiddle ist eine Band mit sicherem Gespür dafür, welche Lieder essentiell und ergreifend sind. Das Repertoire ist gespickt mit Songperlen der irischen und schottischen Tradition. Glenfiddle besitzt aber eine große musikalische Substanz und überraschende Einfälle, dass sie all die Klassiker der Folkmusik in einem ganz eigenen Sound überzeugend präsentieren. Das Publikum kommt also doppelt auf seine Kosten. Es wird nicht nur mit den „Greatest Hits“ der keltischen Musik verwöhnt, sondern auch mit einem authentischen Sound à la Glenfiddle. Mehrstimmiger Gesang, der sowohl von sehr pfiffigen Solisten als auch groovender Rhythmusgruppe umgarnt wird, als auch Arrangements, die ein großes Spektrum an Klangfarben bescheren: Sie verstehen es, sowohl die traditionellen als auch die rockigen Elemente in einem gesunden Gleichgewicht zu halten. Ein jedes Traditional polieren sie mit ihren Arrangements auf Hochglanz. Ein Glenfiddle-Konzert ist mit anderen Worten eine Art keltische Oldtimer Rallye, bei der sowohl Liebhaber der Tradition als auch der Tuning-Abteilung auf ihre Kosten kommen. Gemäß dem Bandmotto „Tribute to the Celtic Roots“ fährt ein Klassiker nach dem anderen vor und bringt die Zuhörer ins Schwärmen.

Besetzung: Jan-Taken de Vries – Tin-Whistle, Piano; Peter Simon – Vocal, Flöte; Olaf Koep – Drums; Andreas Petalas – Gitarren.

Tricky Notes - Der Bandname zeigt ziemlich eindeutig, wohin die musikalische Reise, sprich, der Hörgenuss geht: knifflig, verzwickt oder auch heikel und trickreich, so das musikalische Material und die instrumentale Virtuosität der Bandgründer Andreas Fabian und Steffen Knaul. Mit „ Flauto Perverso“ und  „ Speed-fiddle“ seit vielen Jahren in verschiedenen Bands unterwegs, beschreiten sie in ihrem Projekt „Tricky Notes“ - Progressive Celtic Folk - neue musikalische Wege.  Von irisch-schottischem Folk geprägte groovige Instrumentals stehen neben „Jethro Tull“-Klassikern wie „Locomotive Breath“ oder „Bourree“. Neue Interpretationen von Loreena McKennitt treffen auf weniger bekannte akustisch geprägte Stücke von Ian Anderson und ergänzen so das spannende und vielseitige Repertoire, bei denen die Künstler ihre multiinstrumentalen Fähigkeiten präsentieren.

Besetzung: Andreas Fabian – Querflöte, Gesang, Gitarre, Irish Bouzouki, Whistle; Steffen Knaul - Gitarre, Geige, Gesang, Loops; Peter Häseler – Bass, Fretless; Special Guest: Kevin Kemnitzer – Drums  

 

Sonnabend, 22. Juli 2017, 20.00 Uhr, The King of Pop MICHAEL JACKSON TRIBUTE SHOW

Künstler aus ganz Europa präsentieren die größten Hits von Michael und den Jackson 5 (The Jacksons) in einer gut 2-stündigen Live-Konzert-Show. Erleben Sie noch einmal das Feeling eines Live Konzerts des größten Entertainers aller Zeiten! Tolle Tanzchoreografien, eine beeindruckende Live Band, originale Sounds, aufwendige Kostüme, Effekte, Videosequenzen, Bilder und eine tolle Licht Show machen die Show zu einem akustischen und optischen Erlebnis.

Die MICHAEL JACKSON TRIBUTE SHOW zelebriert das einzigartige Phänomen und die Legende Michael Jackson und macht die größten Hits und den unverwechselbaren Tanzstil des King of Pop noch einmal erlebbar.

 

Sonnabend, 5. August 2017, 20.00 Uhr, Die Ärzte- / Die Toten Hosen-Cover, Alex im Westerland

Der Witz und der Charme von Die Ärzte und die Energie und Spielfreude von Die Toten Hosen – das sind die Zutaten für eine explosive Rockshow, die das Beste aus zwei Welten vereint. Auf dieser Mission befindet sich Alex im Westerland!
Die vier Frankfurter rocken sich ganzjährig durch Clubs, Festivals, Stadtfeste, Kneipenfestivals und Privatpartys. Dabei konzentrieren sie sich auf die bekanntesten und größten Hits aus den letzten 30 Jahren Bandgeschichte der beiden Punkrock-Urgesteine.
Die euphorisch gefeierten Finalisten des größten deutschen Coverbandcontest Hessen Rockt 2012 spielen aber keine eigenwilligen Coverversionen, sondern die Originalsongs mit verblüffender Authentizität und Liebe zum Detail – inklusive vierstimmiger Gesänge und originalgetreuer Gitarrensoli. Gleichzeitig gelingt es Alex im Westerland mit Humor und unbändiger Power, das Publikum einzubeziehen, um es zum festen Bestandteil der Show zu machen.
So bekommt jeder unter Garantie, was er sich erwartet hat: einen Abend voller mitreißender Songs, eine fantastische Bühnenshow und Muskelkater am nächsten Tag!

 

Sonnabend, 19. August 2017, 20.00 Uhr, A Tribute of Simon & Garfunkel, Central Park Band

Was erwartet jemand, der zu einem Konzert mit Songs von Simon & Garfunkel geht? Wahrscheinlich zwei Stimmen, die perfekt harmonieren, akustische Gitarren, die dies gefühlvoll unterstützen, Songs zwischen Folk und Pop, die Musikgeschichte geschrieben haben: Mrs. Robinson, Homeward Bound, The Boxer …

All das hat die Central Park Band zu bieten – aber es ist mehr als das! Rock ’n’ Roll, Kraft, Energie und Dynamik sind die andere Seite des Repertoires von Simon & Garfunkel und des Repertoires der Central Park Band: Baby Driver, The Sounds of Silence, Call Me Al!

Ein Eintrag im Gästebuch der Central Park Band lautet: „... Man muss sich da schon rantrauen und man muss es auch können können!“ Es ist schon eine Menge Handwerk dabei – aber viel mehr sind es Gefühl, Leidenschaft und Atmosphäre, die sich von der Bühne auf das Publikum übertragen. So gehört es zu den magischen Momenten eines Central Park Band Konzerts, wenn ein ganzer Saal oder ein Schlossgraben in den Refrain von „Bridge Over Troubled Water“ einstimmt ...

Ganz authentisch wie bei „I Am a Rock“ oder mit stimmigen Eigeninterpretationen wie bei „El Condor Pasa“: die Central Park Band erweckt die Musik von Simon & Garfunkel in jedem Fall zu neuem Leben. Der absolut richtige, ultimative Schlusspunkt der Merseburger SchlossGrabenNächte 2017!

 

© Stadt Merseburg E-Mail

Veranstaltungen

Bildung, Vorträge und Diskussionen

Tag der Architektur

Wo: Altes Rathaus - Zwischenbau in Merseburg

10.00 Uhr, 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und 14.00 Uhr Füh...
Bildung, Vorträge und Diskussionen

Kellerführung

Wo: Kunsthaus Tiefer Keller in Merseburg

Führung durch die Tiefen Keller Merseburgs

weitere Veranstaltungen