Dom

Dom

Der Eigentümer der meisten Grundstücke im Bereich der inneren Domfreiheit "Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz" plant ein langfristiges Programm zur Sanierung der Gebäude und ihrer funktionalen Aufwertung. Anlass waren die 2004 stattgefundenen Feierlichkeiten zum Jubiläum "1000 Jahre Domkapitel Merseburg", zu denen ein Großteil des bisher an verschiedenen Orten verstreuten Domschatzes zusammengeführt und im historischen Umfeld präsentiert wurde.

1000 Jahre Domkapitel Merseburg

  • Eine entscheidende Steigerung der Besucherzahlen des Domes kann von der touristischen Erschließung eines Turmes ausgehen.
  • Besucher haben seit der Ausstellungseröffnung im August 2004 die Möglichkeit, den Südwestturm zu besteigen und die mittelalterlichen Glocken zu besichtigen.
  • Sie können den Panoramablick auf das Dom-Schloss-Ensemble, die Stadt und das Saaletal genießen.

    Folgende Maßnahmen sind geplant bzw. zum großen Teil abgeschlossen:

  • Instandsetzung Kreuzgang und Klausurgebäude (heute Europäisches Romanik Zentrum)
  • Sanierung Langhausfassaden und Michaeliskapelle
  • Instandsetzung und Restaurierung der Westvorhalle, Herrichten des neuen gemeinsamen Einganges für Dom und Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg
  • Reinigung und Restaurierung der Fenster
  • Reinigung und Vorsicherung des Westportals
  • Restaurierung der Chorschranken, Fürstengruft und zahlreicher Kunstobjekte
  • die Restaurierung der Orgel
  • Herrichten der Gewandkammer für den Domschatz
  • Restaurierung und Präsentation des beweglichen Kunstgutes

Zurück