Kleinteilige Maßnahmen

Im Rahmen aller Strategien zur Entwicklung des Tourismus kommt den Maßnahmen zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität und der kulturellen Attraktivität der Innenstadt ein hoher Stellenwert zu. Auch kleinteilige Maßnahmen tragen zu einem unverwechselbaren Ortsbild bei und bieten speziell dem Touristen infrastrukturelle Annehmlichkeiten:

  • einheitliches Informations- und Leitsystem zu touristischen Attraktionen,
  • Orientierungspläne für eigene touristische Erkundungen,
  • Bereitstellen tourismusrelevanter Infrastruktur
    • öffentliche Toiletten
    • öffentliche Fernsprecher
    • WLan-Zugang
    • Briefkästen
    • Geldautomaten etc.
  • Erläuterung zu Straßennamen, historischen Gebäuden u.ä.(möglichst auch in einer Fremdsprache)
  • attraktives Angebot von Postkarten (auch zu geschichtlichen Bezügen wie Rabensage und Zaubersprüche, zu Gemeinschaftsprojekten wie Straße der Romanik, Blaues Band, Gartenträume, zu Initiativen wie "Happy Corax"), Fotos, Dias, den/die "Happy Corax"-Raben in Souvenirgröße etc.
  • ausreichende Beleuchtung der Straßen und Wege, Akzentuierung der Baudenkmale durch Illumination
  • Aufwertung des Stadtbildes durch Stadtmöblierung mit Sitzbänken und -stufen, Papierkörben, Spiel- und Erlebnisbereichen für Kinder, Wasserspielen, Skulpturen etc.
  • Entwicklung und Gestaltung einer barrierefreien Stadt

 

Veranstaltungen

Bildung, Vorträge und Diskussionen

Tag der Architektur

Wo: Altes Rathaus - Zwischenbau in Merseburg

10.00 Uhr, 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und 14.00 Uhr Füh...
Bildung, Vorträge und Diskussionen

Kellerführung

Wo: Kunsthaus Tiefer Keller in Merseburg

Führung durch die Tiefen Keller Merseburgs

weitere Veranstaltungen