News

Jahresrückblick aus dem Merseburger Standesamt

Trauzimmer im historischen Ständehaus

2017 wurden für 734 geborene Kinder Beurkundungen vorgenommen

Die Vornamen-Hitliste führen Nele und Paul an

175 Paare gaben sich 2017 das Ja-Wort

Der turnusgemäß im Januar des neuen Jahres veröffentlichte Jahresrückblick des Merseburger Standesamtes informiert auch diesmal über die im Standesamt im Jahr 2017 beurkundeten Geburten, die beliebtesten Vornamen bei Mädchen und Jungen, geschlossene Ehen, begründete Lebenspartnerschaften, Sterbefälle sowie Kirchenaustritte und -übertritte.

Geburten: 2017 haben in Merseburg 734 Kinder das Licht der Welt erblickt, darunter 380 Jungen (2016: 371) und 354 Mädchen (2016: 395). Das sind zweiunddreißig weniger als im Jahr 2016. Vornamen-Hitliste: Die Vornamen-Hitliste hat 2017 bei den Mädchen Nele und bei den Jungen Paul angeführt. Der Name Paul, der 11 Mal vergeben wurde, hat damit wieder Platz 1 wie im Jahr 2015. Sieben Mädchen erhielten den Namen Nele. Bei den beliebtesten Vornamen für die Mädchen folgten Emma (6), Anna (5), Lea (5), Lena (5), Luisa (5), Marie (5), Pia (5), Anni (4), Charlotte (4). Bei den Jungen folgten nach Paul folgende Vornamen: Oskar (8), Karl (7), Ben (6), Felix (6), Jonas (6), Matteo (6), Max (6), Alexander (5), Elias (5). Insgesamt 90 Kinder ausländischer Herkunft wurden geboren.

Sterbefälle: Beurkundet wurden 2017 im Standesamt Merseburg 831 Sterbefälle. Das ist die höchste Zahl seit dem Jahr 2000. Kirchenaustritte und -übertritte: Es wurden 27 (2016: 40) Kirchenaus- bzw. übertritte vermerkt.

Eheschließungen und Lebenspartnerschaften: 2017 wurden 173 Eheschließungen beurkundet, davon wurden 169 Ehen geschlossen, darunter eine gleichgeschlechtliche. Die höchste Anzahl der Eheschließungen lag 2009 bei 240. Zwei Lebenspartnerschaften aus 2012 und 2016 wurden in Eheschließungen umgewandelt. Seit dem 1.10.2017 gibt es die Ehe für alle, d.h. es können keine Lebenspartnerschaften mehr begründet werden. Unter den Brautpaaren waren verschiedene Nationalitäten vertreten. Brautpaare aus Afghanistan, England, Nordirland, Polen, Marokko, Syrien, Ukraine, Luxemburg, Russische Föderation, Thailand, Montenegrio u.a. - insgesamt 20 - gaben sich in Merseburg das Ja-Wort.

Die Eheschließungen fanden auch 2017 hauptsächlich in den Räumlichkeiten des historischen Ständehauses statt. Aber auch in den Außenstellen des Merseburger Standesamtes kann geheiratet werden. Für eine Eheschließung im Planetarium am Gotthardteich liegt für 2018 bereits eine Anmeldung vor und wer möchte, kann auch auf Captain Fu’s Schiff, dass an der Saale liegt, heiraten.

Heiraten ist etwas ganz Besonderes, vor allem an besonderen Tagen. Auch in diesem Jahr gibt es ein besonderes Datum, das gern gewählt wird. Für den 18.08.2018 liegen bereits jetzt 10 Reservierungen vor. Und wer sich bereits jetzt für eine Hochzeit im Jahr 2019 entschlossen hat, kann ab Februar 2018 einen Eheschließungstermin reservieren lassen.

Zur Anmeldung der Eheschließung sollte Folgendes beachtet werden: Wohnen beide Partner in Merseburg und waren noch nicht verheiratet und sind auch noch keine Kinder geboren, so ist die Anmeldung recht einfach. Es werden beide Personalausweise und eine Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt benötigt. Dazu kommt noch die beglaubigte Kopie aus dem Geburtenbuch. Sollte ein oder beide Partner schon einmal verheiratet gewesen sein, sind Kinder zu beachten und/oder ist der Wohnsitz eines oder beider Partner nicht in Merseburg oder besitzt einer der Partner nicht die deutsche Staatbürgerschaft, so gelten andere Vorschriften. Diese können sie im Standesamt erfragen.

Kontakt:

Standesamt Merseburg
Ständehaus
Oberaltenburg 2
06217 Merseburg
Tel.: 03461 - 24 89 10
Fax: 03461 - 24 89 19


Anmeldung Eheschließung: Frau Jahn Tel. 03461 248910
Geburten: Frau Schweden Tel. 03461 24 89 11
Ehefähigkeitszeugnisse, Namensänderungen, Postverkehr: Frau Henze Tel. 03461 248912
Sterbefälle: Frau Brebeck Tel. 03461 248913

 

 

© Stadt Merseburg E-Mail

Zurück

Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen