Wahlhelfer*innen gesucht

Für die am Sonntag, dem 26. September 2021, anstehende Bundestagswahl benötigt die Stadt Merseburg wieder die Mithilfe möglichst vieler ehrenamtlicher Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in den Wahllokalen vor Ort sowie in den Briefwahllokalen.

Die Wahllokale haben von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Einsatz in den Briefwahllokalen erfolgt voraussichtlich ab 15.00 Uhr. Die ehrenamtliche Tätigkeit endet mit Beendigung der Stimmenauszählung und der Feststellung der Wahlergebnisse für die Landtagswahl.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit als Mitglied eines Wahlvorstandes wird ein Erfrischungsgeld gemäß den wahlrechtlichen Bestimmungen gewährt. Es wird am Wahltag vor Ort in bar ausgezahlt.

Wer sich für die Übernahme eines Wahlehrenamtes in Merseburg interessiert, wird gebeten, sich mit den Wahlverantwortlichen der Stadt Merseburg,

Herrn Frank Richter telefonisch unter 03461-445702 oder dem Sekretariat des verantwortlichen Amtes unter 03461-445701 in Verbindung zu setzen. Um eine zügige Erfassung Freiwilliger zu erleichtern, senden Sie die vollständig Bereitschaftserklärung an die Mail-Adresse: statistik-wahlen@merseburg.de oder per Post an die Stadt Merseburg, Lauchstädter Str. 1-3 in 06217 Merseburg. Die Bereitschaftserklärung finden Sie im Anhang.

Weitere Informationen zur Bundestagswahl unter https://www.bundeswahlleiter.de/service/mediathek.html