Zu Ehren Carl von Basedow

Basedow2022

Das Jahr 2022 widmet die Stadt Merseburg dem Mediziner Carl von Basedow, der sich vor 200 Jahren hier in Merseburg niederlies und erstmals die später nach ihm benannte Basedowsche Krankheit beschrieb. Partner bei der Umsetzung des Festjahres, in dem mit Veranstaltungen und Ausstellungen an den berühmten Mediziner erinnert wird, sind der Kulturschatz der Stadt Merseburg und das Carl-von-Basedow-Klinikum. In das Festjahr fällt auch die 65jährige Namensgebung des Carl-von-Basedow-Klinikums. Gemeinsam mit dem CvBK-Förderverein wird im Oktober mit Veranstaltungen daran erinnert. Am 10.10.1957 war dem damaligen Kreiskrankenhaus der Name Carl von Basedow verliehen worden. Seit dem hält das CvBK das Andenken an seinen Namensgeber wach.

In der aktuellen Pandemiesituation ist es der Stadt ein besonderes Anliegen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie dem medizinischen Fachpersonal Merseburgs für ihren Einsatz zu danken. Die Erinnerung an Carl Adolph von Basedow ist nicht nur den 1.300 CvBK-Mitarbeitern sondern auch den Menschen in Merseburg und Umgebung wichtig. Als regionale Berühmtheit ist Basedow Teil ihrer Identität. „Bekannt als ‚Helfer in Krankheit und Todesnoth‘, als stets einsatzbereiter Arzt, als sozialmedizinisch tätiger Kreisphysikus, als Forschergeist und als Humanist ist er uns noch heute Vorbild. Weit über unsere Region hinaus ist Basedow im Zusammenhang mit der nach ihm benannten Krankheit bekannt. Noch heute lernt jeder Medizinstudent im deutschsprachigen Raum Morbus Basedow und die drei Hauptsymptome unter der Bezeichnung Merseburger Trias“, heißt es im Beschluss des Stadtrates vom 15. Juli 2021 (Antrag der Fraktion SPD/Bündnisgrüne), das Jahr 2022 dem Mediziner Carl von Basedow zu widmen und es zum Basedow-Jahr zu erklären.

Carl Adolph von Basedow wurde am 28.3.1799 in Dessau geboren. Er studierte Medizin, promovierte 1821 und ließ sich 1822 in Merseburg als Arzt nieder. Am 28.03.1840 beschrieb er 41jährig erstmals die Symptome der später nach ihm benannten Schilddrüsenerkrankung, der Basedowschen Krankheit. 1841 wurde Dr. Basedow Sanitätsrat und 1848 zum Merseburger Kreisarzt ernannt. Carl Adolph von Basedow starb am 11.4.1854 in Merseburg. Sein Grab befindet sich auf dem Merseburger Stadtfriedhof. Neben dem Klinikum wurde in Merseburg Nord auch eine Straße nach ihm benannt.