ANTOINETTE lädt wieder in ihr Offenes Atelier ein

 ©Stadt Merseburg ©Stadt Merseburg

Auch in Merseburg kann die Kultur wieder starten und Angebote machen. Ein  ganz besonderes Angebot steht ab dem 14. Juni dem interessierten Publikum wieder offen: Das Offene Atelier der Leipziger Malerin ANTOINETTE im Merseburger Schlossgartensalon. Besucher*innen können die „Merseburger Zaubertafeln“ sehen, mit denen ANTOINETTE die Arbeiten am „Altar der Europa“ - das fünf Meter hohe und 20 Meter breite Hauptwerk des Zyklus „Mythos Europa“ – vollendet hat.

Offenes Atelier Antoinette „Altar der Europa“ im Schlossgarten 

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 11:00 Uhr -18:00 Uhr
Samstag und Sonntag:  11:00 Uhr - 20:00 Uhr

Führungen:

Samstag und Sonntag 16:00 Uhr
Abendführung: Donnerstag 19:00 Uhr (ab 17.06.)

Außerdem kann das Malen im Schlossgarten mit der Malerin Martina wieder stattfinden, beginnend am 07. Juli um 11:00 Uhr.

Für die Besichtigung im Schlossgartensalon ist ein Impfnachweis, eine Bescheinigung über die Genesung oder ein negatives Testergebnis zu SARS-Cov-2 vorzulegen. Es werden drei Führungen pro Woche angeboten. Zusätzliche Gruppenführungen können vereinbart werden. Alle Angebote sind kostenfrei. Um eine Spende wird gebeten.

Hier finden Sie einen tollen Beitrag aus der MDR Mediathek mit dem artour-Beitrag über ANTOINETTE.