Menschen, Medien, Merseburg

 ©Stadt Merseburg ©Stadt Merseburg

Carola Henke ist seit dem 1. Oktober die neue Sachgebietsleiterin der Stadtbibliothek und wird nun zukünftig das Mitarbeiterteam der Stadtbibliothek und des Stadtarchivs mit ihrem Wissen, vielfältigen Ideen und Erfahrungen sowie dem Wunsch nach lebendigen Begegnungen mit den Merseburgern unterstützen. Nach eigener Aussage bringt sie viel Neugier auf das hiesige Stadtleben, den Blick auf ein zeitgemäßes Bibliothekskonzept und die Kraft zur Umsetzung von Aufgaben und kreativen Ideen mit. „Die mediale Arbeit für die Bereiche Bildung und Kultur, für das gesellschaftliche Miteinander unserer Stadt ist eine fordernde, aber vordergründig eine großartige Aufgabe. Medien anzunehmen, sie zu genießen, mit ihnen zu arbeiten, heißt auch immer Inspiration für das eigene Ich“, so Carola Henke.

Gern würde sie mit dem Feedback der MerseburgerInnen die Attraktivität des Hauses steigern, den Service erweitern und das Angebot gezielt bereichern. Angebote gezielt steigern. Ihr Ziel ist, dass die Bibliothek für jeden Merseburger ein interessanter Anlaufpunkt ist. „Die Stadtbibliothek noch stärker als Begegnungsort zu gestalten, soll unsere Herzensangelegenheit sein.“ Konkret heißt das, dass sich die Mitarbeiterinnen zukünftig stärker auf konkrete Leistungen für Familien konzentrieren möchten. Mit der Belebung bestehender Verbünde, besonders für Kinder und Jugendliche, wollen sie den vielseitigen Blick auf Medienangebote stärken, Unterstützung und Unterhaltung bieten. Regelmäßige Begegnungen über das historische und heutige Merseburg, Literatur, Alltagswissen sind geplant. „Niemand kann sich der Medienwelt entziehen. Neuentdeckungen, Vielseitigkeit, Inspirationen für den Umgang mit analogen und digitalen Medien sind die Kompetenzen von Bibliotheken! Finden Sie heraus, welche Schätze unser Haus mit Stadtarchiv und Bibliothek zur Verfügung halten und lassen Sie uns ins Gespräch kommen“, wünscht sich die neue Sachgebietsleiterin von den zukünftigen NutzerInnen.