Willkommen zur Merseburger Museumsnacht!

Galerist Holger Leidel für durch die Galerie 'Tiefer Keller' und die unterirdischen Kelleranlagen.

Seit 2013 veranstalten Museen, Galerien und Einrichtung aus Merseburg und Umgebung im Juni die Merseburger Museumsnacht. Dem kultur- und technikinteressierten Publikum wird ein vielfältiges und buntes Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm geboten. Gedacht wird dabei an Besucher aller Altersgruppen. Spiel, Spaß und Kulinarisches runden das Abendprogramm ab. Im vergangen Jahr wurde die Merseburger Museumsnacht mit dem Jazz-Pick-nick im Merseburger Schlossgarten eröffnet, das sehr viele Besucher anzog.

 

Viele Besucher kamen zur 4. Museumsnacht - Eintrittsbändchen reichten nicht aus

Zum vierten Mal veranstalteten die Merseburger Museen, Galerien und Einrichtungen mit Unterstützung der Stadtverwaltung und des Merseburg-Tourist e. V. eine Merseburger Museumsnacht. Sechs Stunden lang öffneten am 22. April 2017 der Kaiserdom und das Kulturhistorische Museum Schloss Merseburg, das Peterskloster, die Willi-Sitte-Galerie, die Kunsttanke in der Domstraße, das Kunsthaus Tiefer Keller, das Deutsche Chemie-Museum und das Planetarium ihre Pforten. Alle Beteiligten waren angetan über den Besucheransturm, denn am Ende reichten die Eintrittsbändchen nicht aus. Insgesamt 657 und damit 230 mehr als im letzten Jahr wurden verkauft. Da Kinder keinen Eintritt zahlen mussten, schätzt die Stadtverwaltung, dass über 1000 Besucher unterwegs waren und an diesen Abend mehrer Veranstaltungsorte aufsuchten. Allein das Planetarium besuchten 430 Besucher. Es wurden zwei Zusatzveranstaltungen angeboten und die letzten Gäste verließen das Planetarium gegen 23.45 Uhr - ein großartiger Erfolg, den auch alle anderen teilnehmenden Museen und Galerien verbuchen konnten.

Die Museumsnacht rückte Technik- und Kulturausstellungen mit Spiel und Spaß sowie mit Literatur, Musik und Kulinarischem in ein besonderes Licht. Es wurde in Führungen und Ausstellungen auf Wissenswertes, Bezauberndes, Skurilles und Originelles wie z. B. mit der Performance "Sei kein Frosch" durch die Kunsttanke in der Domstraße aufmerksam gemacht. Für Groß und Klein war die Museumsnacht ein erlebnisreicher Abend, der alle Veranstalter überzeugte, im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein.

Die Stadtverwaltung dankt allen mitwirkenden Museen und Galerien recht herzlich für ihr Engagement und dem Merseburg-Tourist e. V. für seine Unterstützung wie auch allen Gästen, die dieses besondere kulturelle Angebot angenommen haben. Es wird mit Sicherheit im nächsten Jahr eine 5. Museumsnacht geben.

Veranstaltungen

Bildung, Vorträge und Diskussionen | Gartenträume | Straße der Romanik

"Denen da oben" mal einen Denkzettel verpassen

Wo: Ständehaus in Merseburg

Vortragsreihe. Rechtspopulismus im Fokus: Ursachen...

weitere Veranstaltungen